Dies ist die allgemeine Norm, die hauptsächlich über die verschiedenen Klassen und Leistungen berichtet, die von Produkten bei Feuerwiderstandsprüfungen erreicht werden können.

EN13501-1 behandelt die Klassifizierung anhand von Daten aus Feuerwiderstandsprüfungen.

EN13501-3 behandelt die Klassifizierung von Produkten und Elementen von Versorgungsanlagen, wie z. B. Kanäle und Brandschutzklappen.

EN13501-4 behandelt die Klassifizierung anhand von Prüfdaten für Rauchschutzbauteile.

EN13501-5 betrifft die Klassifizierung der Brandbeanspruchung von Dächern von außen.

Die für unsere Tätigkeit relevanteste Norm ist EN13501-2, in der belastete und unbelastete Elemente mit oder ohne Trennfunktion, mit oder ohne Verglasung, betrachtet werden.

Als Beispiel seien genannt:

Wände;
Böden;
Dächer;
Säulen;
Treppen;
Decken;
Schutzabdeckungen;
Trennwände;
Fassaden;
Brandschutztüren und deren Komponenten;
rauchhemmende Türen;
Durchbrüche;
und Aufzugstüren, geprüft nach EN1634-1 (andere Aufzugstüren werden nach EN81-58 geprüft).
Für Türen definiert sie insbesondere:

Integrität – E

Brüche oder Öffnungen einer bestimmten Größe;
Entzündung eines Wattepads;
Anhaltende Flamme im nicht belichteten Teil.
Wärmedämmung – I

Die thermische Isolierung erfolgt auf zwei Ebenen, mit den Suffixen 1 und 2 (2 für das zusätzliche Verfahren).
Bestrahlung – W

Bewertet wird die Fähigkeit, den maximalen Bestrahlungswert unter 15 kW/qm zu halten.
Selbsteinschaltung – C

Selbstschließend ist die Fähigkeit einer Tür, sich ohne menschliches Zutun vollständig zu schließen und das Schloss zu verriegeln.
Rauchdichtheit – S

Rauchdichtheit bei Raumtemperatur – Sa
Rauchdichtheit bei Raumtemperatur und bei 200 Grad – Sm (S200)
Andere spezielle Elemente haben weitere Eigenschaften:

M – mechanische Wirkung, Schlagfestigkeit;
G – Beständigkeit gegen Wärmeeinwirkung für Schornsteine;
K – Fähigkeit, für eine bestimmte Zeit vor Feuer zu schützen (Schutz).
Tragfähigkeit – R

R ist die Tragfähigkeit, z. B. bei einer Wand die Fähigkeit, eine Last trotz eines Brandes für eine bestimmte Zeit zu tragen (z. B. R120 oder REI120 wäre die Tragfähigkeit einer Brandschutzwand für 120 Minuten). Er gilt nicht für Türen.

Dieser Buchstabe wurde in der alten nationalen Norm UNI9723 für Türen für die R.E.I.-Eigenschaften (Resistance Hermeticity Insulation) verwendet.

Angenommen, in Italien ist es heute nicht falsch, eine EI 120-Tür als REI 120 zu bezeichnen, da Artikel 1, Absatz 4 der DM vom 21.06.2004 besagt, dass eine EI2 120-Tür einer REI 120-Tür nach der alten nationalen Norm entspricht. Sie ist einfach veraltet!

Klassen

Bei den Klassen handelt es sich um die Dauer in Minuten, die standardmäßig innerhalb dieser Zeiträume angenähert wird:

E 15 20 30 45 60 90 120 180 240
EI1 15 20 30 45 60 90 120 180 240
EI2 15 20 30 45 60 90 120 180 240
EW 20 30 60

Im Allgemeinen wird die Klassifizierung eines Elements durch die folgende Matrix ausgedrückt:

R E I W t – M S C IncSlow sn ef r